Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige

Herbstgedichte für Kinder

Gedichte für Kinder im Herbst

Die Blätter färben sich goldgelb, Kastanien fallen von den Bäumen und endlich ist es Zeit, Drachen steigen zu lassen. Der Herbst ist da. Lange Waldspaziergänge, Kastanienmännchen und heiße Schokolade stehen auf dem Programm.

Und wenn das Wetter einmal nicht mitspielen will, hat Schule und Familie vorgesorgt. Unsere Redakteure haben die schönsten Gedichte rund um die goldene Jahreszeit zusammengestellt.

Septembermorgen

Kinder und buntes Laub

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike (1804-1875)

Wie bald des Sommers holdes Fest verging

Wie bald des Sommers holdes Fest verging!
Rau weht der Herbst;  wird's denn auch Frühling wieder?
Da fällt ein bleicher Sonnenstrahl hernieder
Komm,  lass uns spielen, weißer Schmetterling!

Ach, keine Nelke,  keine Rose mehr;
Am Himmel fährt ein kalt Gewölk daher!
Weh,  wie so bald des Sommers Lust verging
O komm!  Wo bist du,  weißer Schmetterling?

Theodor Storm (1817–1888)

Anzeige

Herbststimmung

Baum mit buntem Herbstlaub

Es wird schon recht bedenklich kühle,
Und schwächlich sind die Sonnenstrahlen,
Die zitternd auf dem Bürgersteige
Fast buttergelbe Kringel malen.

Das Laub wird täglich gelb und gelber;
Allmählich fällt es von den Bäumen,
Und jeder, der nur halb gebildet,
Muß Angesichtes dessen träumen.

Das Alter naht im raschen Laufe,
Und alles Sträuben ist vergebens;
Die Haare bleichen und verschwinden.
So ist Natur ein Bild des Lebens.

Ja, ja, es füllen sich die Herzen
Mit sonderbarer Todesahnung.
Und was wir in den Straßen sehen,
Ist auch nur eine leise Mahnung.

Die Witwen kommen von den Gräbern,
Die sie mit aller Liebe schmückten,
Man sieht die Spuren ihrer Tränen,
Die sie im schönen Aug' zerdrückten.

Man fühlt beim Anblick solcher Szenen
Den ganzen Frost der Lebenslage,
Und die verhängnisvolle Kürze
Der uns beschiednen Erdentage.

Ludwig Thoma (1867-1921)

Anzeige


Frühling begehrt, Sommer ernährt, Herbst bewährt, Winter verzehrt.

Sprichwort

 Seite 1 von 4  weiter »  Letzte >
Für große und kleine Tierfreunde
Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

Jetzt Probe-Abo sichern!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
  • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
  • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
  • Im Probe-Abo für nur € 10,80
Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Gruselige Spinne

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine gruselige Spinne. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...
Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern