Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Präsentiert vom Sailer Verlag - Deutschlands großer Wissensverlag für Kinder
Anzeige
Experimente mit Wasser: Wasserdicht

Experiment: Wasserdicht

Welcher Trick versteckt sich denn hier? Eine Flasche ohne Verschluss steht Kopf, und es läuft nichts heraus! Am Handtuch kann es nicht liegen, das hält doch nicht dicht, oder? Probieren Sie das Experiment mit Ihrem Kind aus!

Alles, was Sie für dieses Experiment brauchen:

 Experiment: Wasserdicht

  • 1 Flasche voll Wasser
  • 1 Geschirrhandtuch
  • 1 Gummiring
  • 1 kleine Schüssel

Und so geht’s:

Experiment: Wasserdicht

1. Spannen Sie das Geschirrhandtuch über die Öffnung der Flasche.

Anzeige

Experiment: Wasserdicht

2. Befestigen Sie das Handtuch mit einem Gummiring.

Experiment: Wasserdicht

3. Drehen Sie nun die Flasche um und halten sie vorsichtshalber über die kleine Schüssel.

Echt anziehend

Ihr Kind kennt das vielleicht vom Gartenteich, über den Wasserläufer laufen: Wasser besitzt eine Art Haut. Sie bildet sich automatisch an der Grenze zu anderen Stoffen, also auch an der Grenze zu Luft. Der Grund: Die kleinsten Wasserteilchen, die Wassermoleküle, ziehen sich gegenseitig an. 

Im Wasser wirkt diese Anziehungskraft in alle Richtungen, an der Oberfläche ist das nicht möglich. Dort werden die Wasserteilchen nur in Richtung Wasser gezogen, nicht nach außen. Dadurch entsteht eine hauchdünne, aber relativ feste Haut, die sogar leichte Gegenstände tragen kann. Das Ganze nennt man Oberflächenspannung.

Die Oberflächenspannung des Wassers verschließt die Flasche und den Salzstreuer. Sie bildet regelrechte Brücken zwischen den Handtuchfasern oder über die Löcher des Salzstreuers.

Was passiert?

So unglaublich es klingt: Bis auf wenige Tropfen bleibt das Wasser in der Flasche. Offensichtlich hält das Geschirrhandtuch dicht. 

Tipp: Versuchen Sie es mal mit einem leeren Salzstreuer: Füllen Sie ihn mit Wasser und drehen ihn dann einfach um: Auch aus dem Salzstreuer fallen nur wenige Tropfen, obwohl sonst Salzkörner aus den Löchern rieseln. 

Für große und kleine Tierfreunde
Zum Vorzugspreis nur für kurze Zeit:

Jetzt Probe-Abo sichern!

Sicherlich wollen auch Sie nur das Beste für Ihr Kind: Pädagogisch wertvoller Lesespaß fördert spielerisch die Fähigkeiten Ihres Kindes. Überzeugen Sie sich selbst:
  • 3 Ausgaben „Tierfreund“ – das junge Wissensmagazin für Kinder von 8 bis 13 Jahre
  • Jeden Monat neu: Tolle Beiträge mit super Fotos von Tieren aus der ganzen Welt zum Lesen, Lernen und Entdecken
  • Im Probe-Abo für nur € 10,80
Jetzt bestellen – Ihre Kinder werden es lieben! JA, ich will testen!
Jetzt kostenlosen Zugang zu über 40 Download-Paketen sichern Mehr erfahren »

Zeichnen lernen für Kinder

Zeichnen lernen: Fröhliche Qualle

Mit unserer Anleitung zeichnen Sie ganz einfach eine fröhliche Qualle. Weitere tolle Zeichenvideos finden Sie auf unserem Schule-und-Familie YouTube-Kanal.

Alle Bastelvideos »
Cooles Video? Dann zeig es anderen...

Experiment: Abendrot im Glas

Wolkiger Himmel, keine Spur von der Sonne, geschweige denn von Abendrot? Dann machen Sie in unserem Experiment mit Ihrem Kind doch mal Ihren eigenen S ...

Experiment für Kinder: Das Becher-Telefon

Experimente für Kinder: Bauen Sie mit Ihrem Kind ein Becher-Telefon. Beim Sprechen entstehen Schallwellen. Diese Wellen versetzen den Becher-Boden in ...

Anzeige
Lesekompetenz & Wissen mit Spaß fördern